Sehr gutes Ergebnis bei der Qualitätsanalyse

Ausführlicher Bericht folgt im Spätherbst

Im Rahmen des landesweiten Evaluationsverfahrens für Schulen - der so genannten "Qualitätsanalyse" (QA) - hat ein Team von Schulprüfern vom 12. bis zum 15. September 2016 den Unterricht und das Schulleben am Adolfinum unter die Lupe genommen. Und das mit einem für das Adolfinum sehr erfreulichen Ergebnis: In 38 von 49 Kriterien konnte das Adolfinum die höchstmögliche Bewertung erzielen, in 10 weiteren wurde die zweitbeste Kategorie erreicht. Schulleiter Hans van Stephoudt ist mit diesem Ergebnis sehr zufrieden: "Ohne dem ausführlichen schriftlichen Bericht vorgreifen zu wollen, wird damit deutlich, dass auch die QA-Prüfer die Einschätzung der Schulleitung teilen, dass das Adolfinum eine exzellente Schule ist". Bei der Vorstellung der Ergbnisse bedankte sich der Schulleiter herzlich bei Lehrern, Schülern und Eltern, die mit ihrem Einsatz im Rahmen der Qualitätsanalyse dieses Ergebnis ermöglicht haben. Im Spätherbst erhält die Schule einen ausführlichen Bericht, der dann in allen Gremien der Schule vorgestellt und diskutiert wird. Weiterlesen …

— [Thomas Kozianka]

China-Austausch: Abschied von den Gästen aus Wuhan

Schüler und Lehrer der "School attached to Wuhan University" auf dem Heimweg

Die Delegation aus Wuhan mit den Lehrerinnen Yihu Schlossarek (ganz links) und Regine Meyering (rechts oben).

Die gemeinsame Zeit war auch beim dritten Besuch aus China eine sehr schöne, intensive und lehrreiche Erfahrung, nicht nur für die Schülerinnen ud Schüler, sondern auch für die deren ebenso kompetente wie herzliche Begleitung: Frau Yinhui Zhang und Herr Yanwen Wan. Von deutscher Seite wurde der Besuch von den beiden Lehrerinnen Regine Meyering und Yihu Schlossarek begleitet. "Den beiden Kolleginnnen, aber auch allen weiteren beteiligten Mitgliedern des Kollegiums sowie den Familien, die Gäste aufgenommen haben, möchte ich an dieser Stelle sehr herzlich danken", so Schulleiter Hans van Stephoudt. Die chinesichen Schülerinnen und Schüler und ihre Begleitung äußerten sich hoch zufrieden, sowohl hinsichtlich der schulischen Angebote als auch hinsichtlich der herzlichen Aufnahme in den Famlien. Im kommenden Jahr wird dann eine Gruppe aus Moers zum Gegenbesuch nach Wuhan reisen. Weiterlesen …

— [Thomas Kozianka]

Wushu aus Wuhan: chinesische Kampfkunst in der Halle Adolfinum

Top-Athleten präsentierten ihren Sport

Mit dem Schwert: Kampfkunst in der Halle Adolfinum.

Am 21. September 2016 gab es in der Halle Adolfinum chinesische Kampfkunst zu bestaunen: Die Wushu-Truppe der Technischen Universität (TU) Wuhan präsentierte in der gut gefüllten Sporthalle verschiedene Kampfkunstformen - vom Gruppensäbelkampf über Vorführungen mit Schwertern bis hin zu Tai-Chi mit Fächern. Die Veranstaltungen war Teil der Kooperation des Adolfinums mit dem Konfuzius-Institut der Universität Duisburg-Essen. Weiterlesen …

— [Thomas Kozianka]

Voller Erfolg: naturwissenschaftliche Feldexkursion an die Niers

Internationale Unterstützung: Gastschüler aus Wuhan forschen mit

Fächerübergreifender Forschungsauftrag: Wie ist es um die Wasserquallität der Niers bestellt?

150 Schülerinnen und Schüler des Adolfinum und 20 Austauschschüler aus Wuhan (China) haben am Mittwoch, dem 21. September 2016, an der Exkursion der naturwissenschaftlichen Fachbereiche und des Fachbereichs Erdkunde zur Niers teilgenommen. Ziel dieser Exkursion war es, die Interdisziplinarität der Wissenschaften Chemie, Biologie, Erdkunde und Physik mit der gemeinsamen Fragestellung "Wie ist es um die Wasserquallität der Niers bestellt?" näher zu beleuchten: "Erdschichtung, Kleinstlebewesen, Live-Wetterdaten und Ionenkonzentrationen sind nur einige der Parameter, die rund 160 Schülerinnen und Schüler an der Niers erheben werden. Und besonders gespannt sind wir auf den Austausch mit den Nachwuchsforschern aus Wuhan", so der Exkursionsleiter Andreas Lind. An an vier Stationen machten sich die Schülerinnen und Schüler ans Werk. Weiterlesen …

— [Thomas Kozianka]

MINT-EC-Camp „Öko-Science“ zieht junge Forscher aus ganz Deutschland an den Niederrhein

Adolfinum kooperiert mit Andreas-Vesalius-Gymnasium in Wesel

Laborarbeit: Die Forscherinnen und Forscher im Verbandslabor des Klärwerks Mönchengladbach-Neuwerk.

18 Schüler aus dem gesamten Bundesgebiet kamen in der Zeit vom 11. bis 16. September 2016 auf dem Zeltplatz Anna Fleuth in Kevelaer zu einem Camp der besonderen Art zusammen: Unter dem Motto „Öko-Science am Niederrhein“ veranstalteten das Gymnasium Adolfinum Moers und das Andreas- Vesalius-Gymnasium Wesel - beide Mitglieder im nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC - fünf ereignisreiche Forschertage. Zahlreiche Partner unterstützten das Projekt: Neben dem Niersverband war auch das Ingenieur- und Planungsbüro Lange aus Moers beteiligt. Weiterlesen …

— [Thomas Kozianka]

Eine ganz besondere Schulwoche

Die ersten Tage für die neuen Fünftklässler am Adolfinum

Gut gewappnet: In der 5c hat jeder Schüler ein eigenes Wappen zur Vorstellung gestaltet.

Am Adolfinum beginnt die Schullaufbahn der neuen Fünftklässler in jedem Jahr mit einer besonderen Schulwoche: Auf dem Stundenplan steht hier nicht in erster Linie der Fachunterricht, sondern viele Stunden bei den neuen Klassenlehrern, ein Besuch der Stadtbibliothek sowie ein gemeinsamer Ausflug. So haben Klassenlehrer und Kinder viel Zeit sich gegenseitig kennenzulernen, ausreichend Gelegenheit organisatorische Fragen zu klären und natürlich das Schulgelände und die nähere Umgebung zu erkunden. Weiterlesen …

— [Thomas Kozianka]

18:30, Dienstag

1. Schulpflegschaftssitzung

, Samstag

Biologie-Olympiade 2. Runde

, Montag

Tag der Deutschen Einheit

15:30, Dienstag

Begegnungsnachmittag JS 5

18:30, Mittwoch

1. Schulkonferenz

18:30 – 19:30, Donnerstag

Informationsveranstaltung Auslandsschuljahr

, Montag

Herbstferien

, Montag

Griechenlandfahrt

08:30 – 12:30, Freitag

Berufsberatung - Einzelberatung

, Dienstag

Allerheiligen

, Freitag

Ende 1. Kursabschnitt Q2

, Montag

Informatikbiber