MINT-EC-Schule

„Wir begrüßen die erfolgreich zertifizierten Schulen sehr herzlich und sind sicher, dass sie das MINT-EC-Netzwerk bereichern und weitere Kompetenz einbringen werden“, erklärt Wolfgang Gollub, Vorstandsvorsitzender des Vereins mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen (MINT-EC) anlässlich der Übergabe der Zertifizierungsplakette an Schulleiter Hans van Stephoudt im Schuljahr 2010/2011. „Sie können stolz sein, das anspruchsvolle Auswahlverfahren gemeistert zu haben.“

Der MINT-EC

Das nationale Excellence Schulnetzwerk MINT-EC präsentiert sich auf seiner Homepage als eine Initiative der Wirtschaft zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlicher Gymnasien und zur Qualifizierung von MINT-Nachwuchskräften in Deutschland. Der MINT-EC ist eine gemeinnützige Institution, die der exzellenten MINT-Bildung an Schulen mit Sekundarstufe II dient. In Kooperationen mit Partnern aus Schule, Wirtschaft und Wissenschaft entwickelt der MINT-EC innovative und bedarfsgerechte Maßnahmen und Angebote für alle Partnerschulen. Das MINT-EC-Netzwerk umfasst deutschlandweit derzeit 295 Schulen mit über 25.000 Lehrkräften und 315.000 Schülerinnen und Schülern.

Das Label "MINT-EC-Schule" steht bei den Partnern und Förderern des MINT-EC für die Erfüllung höchster Standards schulischer Qualität und für ein ausgeprägtes MINT-Profil. Zudem drückt es den Wunsch der Schule nach systematischer Weiterentwicklung des MINT-Bereiches und des praxisorientierten Unterrichts aus. Um das hohe Niveau der Excellence-Center-Schulen langfristig zu gewährleisten, findet eine regelmäßige Wiederzertifizierung der Netzwerkschulen statt. Schulen, die Mitglied im Excellence-Netzwerk sind, bietet der MINT-EC ein umfangreiches Angebot in den Bereichen individuelle Förderung und Fortbildung.

Nutzen für das Gymnasium Adolfinum:

  • Schulische Qualitätsentwicklung im Bereich der MINT-Fächer, z.B. durch den regelmäßigen Austausch innerhalb des bundesweiten MINT-Excellence-Netzwerkes.
  • Individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schülern in ihren MINT-Begabungen durch exclusive Teilnahme an MINT-Camps und Begabten-Förderprogrammen sowie Angeboten zur Studien- und Berufsorientierung.
  • Fortbildungen für Lehrkräfte im MINT-Bereich.
  • Vernetzung mit Partnern und Förderern des MINT-EC aus Wirtschaft und Wissenschaft.

"Adolfinum und MINT-EC": Kooperationsprojekte im Überblick

MINT-EC-Camps

Zur Förderung des naturwissenschaftlichen Interesses und ihrer Begabungen im Bereich der MINT-Fächer bietet der MINT-EC und seine Netzwerkschulen in Kooperation mit Universitäten, Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie Firmen mehrtägige MINT-Camps für Schülerinnen und Schüler an. "Meeresbiologie", "Teilchen- und Astrophysik" oder "Nanotechnologie" lauten die Themen aktuell angebotener Camps, die über das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Im Jahr 2013 war auch Moers Veranstaltungsort eines MINT-Camps mit dem Titel "Water Science - die Ökologie der Niers". In Anlehnung an die jährlich stattfindenden gewässerökologischen Untersuchungen an der Niers und unterstützt durch verschiedene Kooperationspartner wie den Niersverband, das Ingenieur- und Planungsbüro Lange, den NABU sowie die Hochschule Rhein-Waal gingen 25 Jungforscher der deutschlandweiten Netzwerkschulen verschiedenen Fragen und Aufgabenstellungen nach: "Welche Gewässergüte hat die Niers?" "Was bringen Renaturierungsmaßnahmen und wie kann man sie ausführen?" "Wie sieht die Flora und Fauna heimischer Fließgewässer aus und wie kann man sie nachhaltig schützen?" Neben Fachvorträgen, Experimenten und Exkursionen bot das Camp ein abwechslungsreiches Freizeitangebot und viel Spaß im Klettergarten, beim Bowling oder gemeinsamen Grillen. Eine Fortsetzung des Camps, dieses Mal in Kooperation mit dem Andreas-Vesalius-Gymnasium in Wesel, fand im September 2016 statt. Unter dem Titel "Öko-Science am Niederrhein" zelteten 18 Schülerinnen und Schüler auf dem schönen Zeltplatz "Anna Fleuth" in Kevelaer, um innerhalb von fünf Camp-Tagen nicht nur das Ökosystem Fließgewässer am Beispiel der Niers, sondern auch stehende Gewässer wie den Auesee bei Wesel oder die rekultivierten Kiesgruben in Rheinberg kennen zu lernen. Auch hier waren unsere Kooperationspartner wie der Niersverband oder das Ingenieur- und Planungsbüro Lange wieder zuverlässige Partner, die mit einem Vortrag- und Workshopangebot das MINT-Camp erneut zu einer gelungenen Veranstaltung machten. 

Informationen zu aktuellen Veranstaltungsangeboten des MINT-EC gibt es hier!

MINT-Lehrer-Nachwuchsförderung

Seit dem Schuljahr 2013/2014 nimmt das Gymnasium Adolfinum am Programm zur MINT-Lehrer-Nachwuchsförderung (MILeNa) teil, welches vom MINT-EC in Kooperation mit der RWTH Aachen, der Goethe Universität Frankfurt, der Universität Duisburg/Essen und der Heraeus-Stiftung ins Leben gerufen wurde. Das Adolfinum bietet hier gemeinsam mit weiteren Excellence-Netzwerk-Schulen interessierten Schülerinnen und Schülern der Einführungsphase die Möglichkeit, Lehrerfahrungen an der Grundschule sowie der weiterführenden Schule zu sammeln, an universitären Workshops und Exkursionen zu außerschulischen Lernorten teilzunehmen und Erfahrungen an anderen Schulen im Rahmen eines Schüleraustauschs zu sammeln. Ziel des zweijährigen Programms ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen umfangreichen Einblick in den Beruf des MINT-Lehrers zu geben und auf ein mögliches Lehramtsstudium vorzubereiten. Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie im Bereich "Downloads" auf dieser Seite.

MINT-EC-Zertifikat

Unter Federführung des MINT-EC hat eine Arbeitsgruppe aus Vertretern von MINT-EC-Schulen unter Beteiligung des Gymnasium Adolfinum das bundesweit einheitliche MINT-EC-Zertifikat entwickelt. Dieses Zertifikat wird als Auszeichnung an Abiturientinnen und Abiturienten verliehen, die sich während ihrer gesamten Schullaufbahn über den Unterricht hinaus im MINT-Bereich engagiert haben und soll die Jugendlichen im Bewerbungsprozess bei Studien- und Berufswahl aktiv unterstützen. Weitere Informationen zum MINT-EC-Zertifikat und den Vergabemodalitäten finden Sie hier.

MINT400, Ideenpark und mehr...

Jährlich kommen im Rahmen großer Events Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte des deutschlandweiten MINT-EC-Netwerkes zusammen, um sich im Zuge von Messen, Workshops oder Fortbildungen über vielfältige MINT-Themen auszutauschen. Ein Highlight des Jahres ist dabei die MINT 400. Hier besuchen 400 Schülerinnen und Schüler und 100 Lehrkräfte das Hauptstadtforum des MINT-EC in Berlin, um zusammen mit den vielzähligen Kooperationspartnern des MINT-EC an einem umfangreichen Programm aus Workshops, Vorträgen, Science-Slams oder Showacts teilzunehmen. Und das beste: Wie viele andere Angebote ist die Teilmahme für alle Mitglieder des MINT-EC-Netzwerks kostenlos!

Möglichkeiten zum Austausch mit Lehrkräften und Schulleitungsmitgliedern anderer MINT-EC-Schulen bieten Formate wie die jährlich stattfindende Schulleitertagung oder die MINT-EC-Themen-Cluster. Hier beteiligt sich das Gymnasium Adolfinum derzeit federführend am Cluster "Chemie", das zusammen mit dem Kooperationspartner Evonik-Industries angeboten wird. Lehrkräfte aus ganz Deutschland erarbeiten dabei Unterrichtsvorschläge und Materialien für einen zeitgemäßen Chemieunterricht. Veröffentlicht werden die Inhalte in der Schriftenreihe des MINT-EC, damit sie allen Mitgliedern des Netzwerkes zur Umsetzung zur Verfügung stehen.

"MI(N)Terleben" - Unter diesem Motto war das Gymnasium Adolfinum in Kooperation mit dem MINT-EC 2012 auf dem Ideenpark der Messe Essen vertreten. Dabei wurde durch Lehrkräfte sowie eine große Anzahl an Schülerinnen und Schülern das naturwissenschaftliche Angebot des Adolfinums einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Mitmachen und staunen konnten die Besucher der Messe am Stand des Adolfinums u.a. bei der mit Muskelkraft betriebenen Carrera-Bahn oder der Programmierung von LEGO-Robotern.

Ansprechpartner

Name Fächerkombination E-Mail-Kontakt
Tim Herrmann Physik, Mathematik tim.herrmann@adolfinum.de
Andreas Lind Chemie, Informatik, Physik andreas.lind@adolfinum.de
Patrick Schubert Biologie, Chemie patrick.schubert@adolfinum.de

Zurück