Physik

Der Unterricht im Fach Physik vermittelt unseren Schülerinnen und Schülern wesentliche Grundlagen für das Verstehen natürlicher Phänomene und für die Erklärung und Beurteilung technischer Systeme und Entwicklungen. Durch seine Inhalte und Methoden fördert der Physikunterricht für die Naturwissenschaften typische Herangehensweisen an Probleme sowie die Entwicklung einer spezifischen Weltsicht.

Über die gezielte Erarbeitung physikalischer Inhalte in sinnstiftenden Kontexten und die systematische Entwicklung der durch die Richtlinien festgelegten prozess- und konzeptbezogenen Kompetenzen, schaffen sich die Schülerinnen und Schüler nach und nach profunde Kenntnisse und vielfältige Fähigkeiten im Rahmen der für die Physik charakteristischen Basiskonzepte (System, Struktur der Materie, Energie, Wechselwirkung). Dabei nimmt das Schülerexperiment eine zentrale Stellung ein (vgl. Schulinternes Curriculum für die Sekundarstufe I, Unterrichtsgestaltung).

In der Sekundarstufe I wird das Fach Physik in den Jahrgangsstufen 6 bis 9 durchgängig und im Regelfall 2-stündig unterrichtet (seit der Einführung von G8 werden in Jahrgangsstufe 7 zwei Ergänzungsstunden in das Fach Physik investiert, im Profil Freiarbeit kann es hier zu Abweichungen kommen). In der Klasse 6 steht dabei die qualitative Beschreibung von Phänomenen aus den Teilgebieten Optik, Elektrik, Magnetismus, Wärmelehre und Akustik im Mittelpunkt. So werden den Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in die unterschiedlichsten Teilgebiete der Physik ermöglicht, die im Unterricht der folgenden Schuljahre nach und nach vertieft und in zunehmendem Maße mathematisiert werden.

In der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, einen 3-stündigen Kurs im Fach Physik zu wählen. Unter dem Dach der Kontexte „Teilnahme am Straßenverkehr“ sowie „Physik und Sport“ steht nahezu das gesamte Schuljahr im Zeichen der Newtonschen Mechanik – also der Beschreibung unterschiedlichster aus dem Alltag bekannter Bewegungsvorgänge mit Hilfe von Diagrammen und Gleichungen auf Grundlage der wirkenden Kräfte und anhand der Erhaltungssätze für die physikalischen Größen Energie und Impuls. Dabei werden die in der Sekundarstufe I entwickelten Ansätze im wissenschaftspropädeutischen Arbeiten in diesem inhaltlichen Rahmen aufgegriffen und konsequent weiterentwickelt.

In der Qualifikationsphase ist das Fach Physik am Gymnasium Adolfinum als 5-stündiger Leistungskurs oder als 3-stündiger Grundkurs wählbar. Behandelt werden in den vier Halbjahren unter anderem die Themen „Elektrik und Elektrodynamik“, „Relativitätstheorie“ sowie „Atom- und Quantenphysik“, wobei sich die Schülerinnen und Schüler ein umfassendes Bild von der Natur des Lichtes verschaffen, die Entwicklung unseres modernen Weltbildes anhand entscheidender Experimente bzw. Entdeckungen nachvollziehen und vieles mehr … Dabei steht in zunehmendem Maße das Anwenden fachspezifischer aber auch fächerübergreifender Kompetenzen sowie das kritische Reflektieren über Vorgänge und Hypothesen im Mittelpunkt.

Über den Unterricht hinaus können besonders interessierte Schülerinnen und Schüler im Laufe jedes Schuljahres an diversen Wettbewerben (freestyle-physics, Mausefallenrennen, Physik-Olympiade, Jugend forscht) teilnehmen oder aber im Rahmen des Erweiterungsprojekts ein physikalisches Thema bearbeiten, dabei werden sie individuell von den Fachlehrerinnen und Fachlehrern betreut. Zusätzlich besteht im Rahmen der Differenzierung in den Jahrgangsstufen 8 und 9 die Möglichkeit, das Fach Physik+X zu wählen. Hier werden Themen aus dem Umfeld der Physik in besonderer Ausführlichkeit behandelt.

Das Team der Fachschaft Physik
Lars Heining, Michael Neunzig, Stephanie Marciniak, Thorsten Klag, Katharina Adams, Andreas Lind, Miriam Hecht, Matthias Dierks, Hans van Stephoudt, Tim Herrmann
Name Kürzel Fächer Sonderaufgaben im MINT-Bereich eMail-Kontakt
Katharina Adams Ad Physik
Biologie
  katharina.adams
@adolfinum.de
Matthias Dierks Ds Physik
Mathematik
  matthias.dierks
@adolfinum.de
Miriam Hecht Ht Physik
Mathematik
  miriam.hecht
@adolfinum.de
Lars Heining Hi Physik
Mathematik
  lars.heining
@adolfinum.de
Tim Herrmann Hr Physik
Mathematik
Fachvorsitz Physik
MINT-Beauftragter
Sammlungsleitung Physik
Koordination MINT-Lehrer-Nachwuchsförderung
tim.herrmann
@adolfinum.de
Thorsten Klag Ka Physik
Mathematik
  thorsten.klag
@adolfinum.de
Stephanie Marciniak Mk Physik
Mathematik
Stellvertr. Fachvorsitz Physik
Koordination naturw. Wettbewerbe
stephanie.marciniak
@adolfinum.de
Andreas Lind Ln Physik
Chemie
Informatik
Fachvorsitz Informatik
Gefahrstoffbeauftragter
Sammlungsleitung Chemie
Netzwerkadministrator
MINT-EC-Cluster Chemie
andreas.lind
@adolfinum.de
Michael Neunzig Nz Physik
Mathematik
Strahlenschutzbeauftragter michael.neunzig
@adolfinum.de
Hans van Stephoudt Sp Physik
Mathematik
  sl@adolfinum.de
Fachräume

Am Gymnasium Adolfinum gibt es drei Physik-Fachräume mit ausgezeichneter Ausstattung für einen handlungs- und praxisorientierten Fachunterricht. Jeder Raum ist an den Schülerarbeitsplätzen mit Gas-, Elektro- und Internetanschlüssen bestückt, um das Experimentieren in kleinen Gruppen zu ermöglichen. Fest installierte Beamer, Laptops mit Internetzugang sowie Dokumentenkameras ermöglichen die Einbeziehung neuer Medien für einen zeitgemäßen Unterricht.

Arbeitsgemeinschaften

Auch über den Unterricht hinaus bietet das Team der Fachschaft Physik den Schülerinnen und Schülern zahlreiche Möglichkeiten, sich mit physikalischen Themen - oft verknüpft mit anderen MINT-Fächern - auseinanderzusetzen und bereichert so das AG-Angebot unserer Schule:

Arbeitsgemeinschaft Betreuende Lehrkräfte Zielgruppe AG-Zeiten und Orte
Robotik-Workshop Tim Herrmann Jahrgangsstufen 6 - 7
(nach Einladung)
nach Absprache
Computerraum
EMR-Team Tim Herrmann Jahrgangsstufen 5 - 12 nach Absprache
science-teaching-AG Patrick Schubert
Tim Herrmann
Tobias Packenius
Jahrgangsstufe 10 Montag, 7. Stunde
Raum PH1
Wettbewerbe

Wettbewerbe in den Naturwissenschaften bieten jungen Menschen die Möglichkeit, weit über den normalen Schulalltag hinauszugehen: Sie können ihre eigenen Ideen verwirklichen, sich ausprobieren und ihre Fähigkeiten mit anderen messen. Um junge Talente für naturwissenschaftliche Themen zu begeistern, fördert das Gymnasium Adolfinum im Bereich Physik zahlreiche Wettbewerbe, die sowohl im Fachunterricht, als auch im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts im Fach Physik + X oder in Arbeitsgemeinschaften angeboten werden:

Neuigkeiten aus dem Fach

Erfolgreiche Naturwissenschaftler testen Klebstoffe

Adolfiner knobeln beim Wettbewerb des Chemie-Treffs der Bezirksregierung

Milenas im Göttinger Mitmachlabor XLAB

Experimente mit 3D-Druck, Radioaktivität, Genom-Scheren und Lumineszenz

„MiLeNas“ beim Kick-off an der RWTH Aachen

Vierter Jahrgang startet am Adolfinum in das zweijährige Programm zur MINT-Lehrer-Nachwuchsförderung

Vorgaben für das Zentralabitur

Unter folgendem Link finden Sie Vorgaben für die Prüfungen des Zentralabiturs in NRW.