Gebäude und Austattung

Bretter, die die Welt bedeuten: In der frisch renovierten Aula finden vielerlei Aufführungen statt.

Das Adolfinum verfügt über eine Vielzahl von Fachräumen für Naturwissenschaften, Musik, Kunst, Erdkunde, Informatik sowie über Medienräume (alle in den letzten Jahren renoviert). Die Cafeteria des Adolfinums bietet an vier Wochentagen ein warmes Mittagessen an. Für die Schülerinnen und Schüler, die mit dem Rad zur Schule kommen, steht ein Fahrradkeller zur Verfügung. Schließfächer können über eine externe Firma angemietet werden.

Die Schule hat zurzeit drei große, mit zirka 100 modernen Computern ausgestattete "Multimediaräume" (einer davon wurde vom Förderverein finanziert), in denen jeder Schülerin/jedem Schüler einer Klasse während der Arbeit ein eigener Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Darüber hinaus hat der Förderverein für die Freiarbeit, die Naturwissenschaften und die Sprachen etwa 25 Laptops angeschafft. Neben der Homepage verfügt die Schule über ein schulinternes „Wiki“ (das Wikifinum) und arbeitet mit der digitalen Arbeitsplattform „moodle“.

Eigenverantwortlich lernen: Das Selbstlernzentrum gibt Raum für individuelle Arbeitsphasen.

 Im gemeinsamen Schüler-Lehrer-Arbeitsraum - finanziert von Sponsoren und dem Verein ehemaliger Adolfiner - können sowohl Schülerinnen und Schüler (vor allem der Oberstufe) als auch Lehrerinnen und Lehrer in ihren Freistunden arbeiten. Aus allen Fachbereichen findet sich dort zusätzlich eine auf diesen Raum zugeschnittene Menge an Sachbüchern. Alle Computerarbeitsplätze verfügen über einen geschützten Internetzugang.

Auf dieser Seite öffnet sich per Klick eine Großansicht der Bilder.